Der Plastikatlas - Daten und Fakten für ein Leben ohne Kunststoff

Der Plastikatlas - Daten und Fakten für ein Leben ohne Kunststoff

Eine Welt ohne Plastik ist das möglich? Der Plastikatlas der Böll Stiftung macht es einfach.
Plastik ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Plastikprodukte erleichtern einges, doch sie gefährden unsere Gesundheit und überfluten unseren Erde mit Müll. Der Plastikatlas bietet Daten und Fakten über eine Welt voller Kunststoff und zeigt: Die Hauptursache für die Plastikkrise liegt nicht bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern, sondern bei international agierenden Großunternehmen.

Plastikatlas kostenlos herunterladen:
Download - Plastikatlas

 

SHORTVIEW: ÜBER PLASTIK UND DIE WELT

1. Die massenhafte Verbreitung von Plastik begann erst in der zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts mit der Entdeckung, dass sich ein ABFALLPRODUKT DER CHEMISCHEN INDUSTRIE für die Produktion des Kunststoffs PVC eignet.

2. Zwischen den Jahren 1950 und 2015 wurden weltweit  8,3 MILLIARDEN TONNEN PLASTIK produziert. Das entspricht mehr als einer Tonne pro Mensch, der heute auf der Erde lebt. Den allergrößten Teil machen Einwegprodukte  und Ver packungen aus. Nicht einmal zehn Prozent des jemals produzierten Kunststoffes sind recycelt worden

3. 1978 entschied Coca­Cola, die legendäre Glas flasche durch Plastikflaschen zu ersetzen. Inzwischen sind TO-GO-BECHER UND EINWEGGESCHIRR kaum noch aus unserem beschleunigten Alltag wegzudenken.

4. Von Plastik gehen viele GESUNDHEITLICHE RISIKEN  aus. Zahlreiche chemische Zusatzstoffe geben  dem Material die gewünschten Eigenschaften, sind aber gesundheitsschädlich. Sie reichern sich  in Innenraumluft und Hausstaub an

 

Quelle:

https://www.boell.de/de/plastikatlas

 

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.